Mobile Design

Unter Mobile Design versteht man das Design einer Webseite, das speziell für den Aufruf über mobile Geräte wie Smartphones optimiert ist und in diesem Fall dargestellt wird. Denn durch die deutlich geringeren Platzverhältnisse auf den kleinen Displays entstehen besondere Anforderungen an das Design in Sachen Usability und Webdesign.
Früher wurden Internetseiten nur für den Aufruf mit einem PC oder Mac optimiert. Die Bildschirmgrößen begannen damals meist bei 800 x 600 Pixel, heutzutage ist eine Auflösung von mindestens 1920 x 1080 Pixel eigentlich Standard für viele PC Bildschirme und die Displays vieler Laptops. Dementsprechend ist es relativ einfach, ein einheitliches Design einer Webseite für den Aufruf durch einen PC zu optimieren, zumal die Benutzung durch die Maus und Tastatur an einem Computer deutlich einfacher ist.
Später kamen dann mobile Internetseiten im WAP hinzu, die mit klassischen Feature Phones (Handys) über deren Browser aufgerufen werden konnten. Diese waren losgelöst von den „normalen“ Webseiten und beinhalteten meist auch nur Text. Mit der Verbreitung der Smartphones in den vergangenen Jahren ist aber eine neue Gerätegruppe auf den Markt gekommen und erfreut sich größter Beliebtheit, die spezielle Anforderungen an das Webdesign stellen – Mobile Design eben.

Für Smartphone optimierte Webseiten

Zwar sind die Displays von Smartphones deutlich größer als die früherer Handys und haben meist auch eine hohe Auflösung, die vergleichbar ist mit der eines PC Bildschirms. Allerdings sind die in Sachen Bildschirmdiagonale doch deutlich kleiner, bieten also weniger Platz. Daher sind für einen PC optimierte Webseiten auch auf einem Smartphone kaum zu erkennen. Erst nach dem Hineinzoomen und mit vielen Scrollen sind die lesbar – eine Katastrophe in Sachen Usability. Deshalb bieten viele Websites heutzutage ein spezielles Mobile Design, das an die beengten Platzverhältnisse der Displays von Smartphones optimiert ist. Dieses ist meist deutlich schmaler aufgebaut als einer für den PC optimierten Website, da Smartphones in der Regel hochkant gehalten und damit ein anderes Seitenverhältnis bieten. Zudem setzen sie auf größere Schriftarten und eine einfachere Navigation, um die Usability für den Besucher zu erhöhen.
Aber nicht nur beim Design und der Usability stellen sich andere Anforderungen beim Mobile Design. Denn auch bei der Ladezeit und damit der Dateigröße der Website selbst sowie aller aufgerufenen und eingebundenen Bilder und Skripte stellen mobile Webseiten eine besondere Herausforderung dar. Denn oft werden mobile Internetseiten auf dem Smartphone unterwegs fernab vom WLAN-Netzwerk aufgerufen. Da trotz LTE und anderer Technologien auch die mobile Datenübertragung mittlerweile deutlich schneller geworden ist, sollte eine mobile Webseite nicht zu viel Bits und Bytes laden müssen. Das Vorhandensein eines Mobile Design ist zudem ein Rankingkriterium der Suchmaschine Google.