Offpage Optimierung

Die Offpage Optimierung ist Teil des Suchmaschinenmarketings (kurz SEM), genauer gesagt der Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO). Zusammen mit der Onpage Optimierung versuchen Webseitenbetreiber die Positionen ihrer Internetseite in den organischen Suchergebnissen von Suchmaschinen (z.B. dem unangefochtenen Marktführer Google) zu verbessern, sie also möglichst auf dem ersten Platz zu positionieren. Denn für Websites sind Suchmaschinen wie der unangefochtene Marktführer Google eine der wichtigsten Quellen, meist sogar die wichtigste Quelle für Besucher und damit neue User und Kunden. Da es in der heutigen Zeit zu jedem Thema eine Vielzahl von Internetseiten gibt, ist ein stetiges Wettrüsten um die vorderen Platzierungen gerade bei wichtigen und häufig gesuchten Keywords entbrannt. So gibt es unter anderem sehr viele SEO Agenturen, die ihre Dienstleistungen und ihr Know How im Bereich der Suchmaschinenoptimierung verkaufen.

Was ist Offpage Optimierung

Im Gegensatz zur Onpage Optimierung, die die Optimierung der Inhalte und der Struktur einer Webseite betrifft, findet die Offpage Optimierung fernab der eigenen zu optimierten Webseite statt. Das Offpage Marketing bezeichnet also alle Maßnahmen außerhalb der zu optimierenden Internetseite.
Während es zu den Anfängen des Internets ausreichte, einen guten Title Tag und eine gute Meta Dscription in die eigene Webseite eingebunden zu haben, sind die Ansprüche an das SEO in den vergangenen Jahrzehnten stetig gestiegen. Neben viel mehr Anforderungen an die Onpage Optimierung ist auch die Bedeutung der Offpage Optimierung stetig gestiegen. Ein gutes Listing und eine gute Sichtbarkeit in den Suchergebnissen von Suchmaschinen wie dem übermächtigen Marktführer Google wird also nicht mehr nur von den Inhalten und der Struktur der eigenen Webseite beeinflusst, sondern auch immer mehr von den eingehenden Links auf die eigene Website. Diese werden auch Backlinks genannt. Hierbei zählt aber nicht nur die Quantität, also die pure Anzahl, sondern auch die Qualität der Backlinks. So wertet Google zum Beispiel einen Backlink von einer themenrelevanten Internetseite deutlich höher als von einer themenfremden Website.
Der Aufbau und die Generierung von Backlinks ist auch der wichtigste Bereich der Offpage Optimierung einer Internetseite. Während früher der Linktausch und der Kauf von Links beliebte und recht einfach umzusetzende Mittel und Wege waren, geht Google durch diverse Updates immer stärker hiergegen vor, da man dies bei Google als künstliche Beeinflussung der Suchergebnisse sieht. Und dies ist eigentlich nicht im Sinne des Suchmaschinen-Marktführers. Sein Anspruch ist es, dem Suchenden die besten Internetseiten zu einem Thema anzuzeigen und nicht die am besten optimierten Seiten.
In den Bereich der Offpage Optimierung fallen noch diverse weitere Rankingfaktoren. So wird unter anderem angenommen, dass sogenannte Social Signals ebenfalls einen Einfluss auf das Ranking einer Webseite in den organischen Suchergebnissen von Google und Co haben. Hierzu zählen unter anderem Likes, Shares und Comments beim Social Network Facebook, Interaktionen (z.B. Retweets) bei Twitter sowie Plus1 bei Google eigenem Social Plattform Google+. Hintergrund ist, dass Suchmaschinen nicht nur die Backlinks analysieren, sondern zugleich algorithmisch prüfen, wie intensiv sich Nutzer über eine Webseite innerhalb ausgewählter sozialer Netzwerke austauschen.