Onpage Optimierung

Die Onpage Optimierung ist Teil des Suchmaschinenmarketings (kurz SEM), genauer gesagt der Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO). Zusammen mit der Offpage Optimierung versuchen Betreiber von Websites die Rankings ihrer Internetseite in den organischen Suchergebnissen von Suchmaschinen wie dem Marktführer Google positiv zu beeinflussen, sie also möglichst weit vorne zu platzieren. Ziel aller Suchmaschinenoptimierungs-Maßnahmen ist es letztendlich, die eigene Internetseite bei allen relevanten Suchbegriffen auf dem ersten Platz der entsprechenden Suchergebnisse zu positionieren. Da es in der heutigen Zeit zahllose Webseiten zu nahezu jedem Thema gibt, ist ein wildes Wettrüsten der Internetseiten-Betreiber entstanden, die im stetigen Wettkampf miteinander um die besten Platzierungen in den organischen Suchergebnissen von Google und anderen Suchmaschinen stehen. Denn für Websites sind Suchmaschinen wie der unangefochtene Marktführer Google eine, meist sogar die wichtigste Quelle für Besucher und damit User.

Was ist Onpage Optimierung

Unter der Onpage Optimierung versteht man alle Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung, die auf der eigenen Seite erfolgen. Dazu gehört vor allem die Optimierung der Inhalte, also des Contents. Dieser muss professionell aufbereitet sein und eine bestimmte Keyword-Dichte vorweisen. Auch die korrekte Formatierung, die geschickte Nutzung von Überschriften (Hx) und viele andere Aspekte spielen bei der Optimierung einer Internetseite eine Rolle. Hierzu gehört unter andere der Header mit den Title- und Metatags.
Allerdings hat die Bedeutung der Meta-Tags in den vergangenen Jahren stetig abgenommen. Während diese zu den Anfängen des Internets noch eine der Hauptangriffspunkte für eine Onpage Optimierung waren, wird das eigentlich für früher speziell Suchmaschinen konzipierte Meta-Tag „Keyword“ inzwischen von Google und anderen Suchmaschinen überhaupt nicht mehr berücksichtigt. Gleiches gilt für das Meta-Tag „Description“. Dieser wird jedoch (abhängig von der Suchanfrage und der Suchmaschine) möglicherweise als Textauszug unter dem Titel der Seite in den Suchergebnissen (SERPs) angezeigt und sollte deshalb nicht ignoriert werden, sondern weiterhin als Teil der Onpage Suchmaschinenoptierung beachtet werden. Denn was bringen die besten Rankings bei Google, wenn die in den SERPs dargestellten Inhalte den Nutzer nicht zum Anklicken bewegen und er stattdessen ein Ergebnis weiter nach unten schaut. Vor der Optimierung der Inhalte einer Webseite steht aber die Recherche der relevanten Keywords, auf die eine Webseite optimiert werden soll. Dies ist ein eigener Bereich der Onpage Optimierung.
Zudem zählen weitere Kriterien zum Bereich der Onpage Optimierung, z.B. die Verbesserung Ladezeit. Denn eines der zahlreichen Kriterien von Google zur Errechnung der Rankings in den Suchergebnissen ist auch die Ladezeit einer Webseite. Je schneller eine Seite lädt, je kürzer der Besucher also warten muss, bis diese angezeigt wird, desto besser wertet Google diese Webseite. Zudem gibt es noch viele weitere Faktoren aus den Bereichen Onpage Optimierung und Offpage Optimierung, die Google allerdings nicht öffentlich nennt.