SEO

SEO steht für Search Engine Optimization, also die Suchmaschinenoptimierung. Da Google seit vielen Jahren die größte und meistgenutzte, damit auch wichtigste Suchmaschine der Welt ist, kann man SEO auch als Google Optimierung bezeichnen. Denn bei den Maßnahmen des SEO haben die meisten Betreiber von Webseiten sowie spezialisierte SEO Agenturen wie Toolmaster.ch vor allem eine gute Platzierung bei Google als Ziel. Und genau das ist auch die Aufgabe des SEO.

SEO ist ein Teil des Suchmaschinenmarketings und bezeichnet zusammengefasst alle Maßnahmen zur Optimierung der Webseite bezüglich der Ranking-Kriterien von Google. SEO (also Suchmaschinenoptimierung bzw. Google Optimierung) hat das übergeordnete Ziel, eine Verbesserung des Rankings und letztendlich eine Top-Platzierung einer Website in den organischen Suchergebnissen von Google und anderen Suchmaschinen zu erreichen. Die organischen Suchergebnisse, auf die das SEO abzielt, sind hierbei nicht mit den bezahlten Sucheranzeigen wie Google AdWords, die neben, über und unter den Suchergebnissen angezeigt werden, zu verwechseln. Auf diese haben SEO Maßnahmen keinen Einfluss, denn diese werden nach anderen Kriterien wie dem gebotenen Klickpreis und der Klickrate sortiert.

Ein stetiger Wettkampf mit Google

Zu den Anfängen des Internets und Googles war es relativ einfach, gute Platzierungen in den Suchergebnissen von Google zu erzielen. Damals bestand SEO vor allem daraus, die Meta-Tags wie Title und Description mit relevanten Keywords vollzustopfen und noch ein paar externe Links aufzubauen. So einfach ist SEO heute bei weitem nicht mehr.

Googles primäres Ziel ist es, dem Suchenden die besten Webseiten zu diesem Thema anzuzeigen – und nicht die am besten optimierten. Daher hat Google in den vergangenen Jahren sehr viele SEO Kriterien für die Bewertung von Webseiten eingeführt. Welche diese genau sind, ist bis auf einigen wenigen eingeweihten Google-Mitarbeitern niemanden so genau bekannt. Es gibt aber sehr viele Spekulationen und auch mehr oder weniger fundierte SEO Erkenntnisse, welche Faktoren sich wie auf das Ranking auswirken. Ab und zu gibt Google auch ein paar Informationen rund um die Suchmaschinenoptimierung bzw. Google Optimierung heraus und sagen, was sie unter keinen Umständen sehen wollen. Darauf folgen dann in der Regel Updates der SERPs, die viele SEO Webmaster fürchten. Denn eine Abstrafung durch Google wegen vermeintlich unlauterer SEO Maßnahmen und damit der Absturz in den Suchergebnissen ist quasi der Todesstoß für viele Webseiten.

Google ist dank guter Rankings via SEO für sehr viele Webseiten die Hauptquelle für Besucher. Bleiben diese aufgrund einer SEO Abstrafung aus, war es das mit den Besucherströmen und damit in der Regel auch mit den Einnahmen. Gerade für werbefinanzierte oder E-Commerce-Webseiten der Todesstoß und der Absturz in die Bedeutungslosigkeit. In der Regel schlägt Google aber niemanden die Tür komplett zu. Werden die schädlichen SEO Maßnahmen beseitigt bzw. rückgängig gemacht, sind eine Wiederaufnahme und eine Rückgewinnung einstiger SEO Rankings nicht unmöglich.

Das neue SEO Motto: Content is King

Heute ist SEO also bedeutend komplexer, einige Dutzend SEO Kriterien spielen bei den Google Rankings hinein. Generell werden die SEO Maßnahmen in zwei Bereiche unterteilt. Das eine ist die Onpage Optimierung und das andere die Offpage Optimierung. Diese Kategorisierung basiert darauf, an welcher Stelle die SEO Maßnahmen erfolgen, also auf der eigenen Webseite oder auf anderen Webseite. Beide SEO Maßnahmen sollen die eigene Webseite stärken und zu einer Verbesserung des Rankings in den Suchergebnissen von Google (im Falle der Suchmaschinenoptimierung als Google Optimierung) sorgen. Webseiten werden bei der Suchmaschinenoptimierung in der Regel auf ein bis maximal drei Keywords hin optimiert.

Unter dem SEO Begriff Onpage Optimierung werden alle Schritte und SEO Maßnahmen zusammengefasst, die auf der eigenen und zu optimierenden Internetseite erfolgen. Hierzu zählt vor allem die Optimierung des Inhaltes, also dem Content. Beim modernen SEO gibt es den Leitsatz „Content is King“, da eines der Hauptkriterien bei der Google Optimierung eben die Inhalte der Webseite ist. Hierzu zählt primär der Text, der durch Formatierungen wie Überschriften und Tabellen optimiert werden muss. Entscheidend sind hierbei unter anderem die Keyworddichte und die Position des Keywords bzw. der Keywords im Text und den Überschriften. Weitere SEO-Maßnahmen sind Tags (Title und Meta) und die interne Linkstruktur einer Webseite. Bei der Suchmaschinenoptimierung geht einer Onpage SEO in der Regel einer Offpage Suchmaschinenoptimierung voraus.

Entgegen der Onpage Suchmaschinenoptimierung findet die SEO Maßnahme der Offpage Optimierung außerhalb der eigenen Webseite statt. Als Offpage SEO werden alle Maßnahmen außerhalb der eigenen zu optimierende Website bezeichnet. Denn neben der Analyse des eigenen Contents spielen auch viele externe SEO Faktoren bei den Rankings von Google und damit auch bei der Suchmaschinenoptimierung bzw. der Google Optimierung eine Rolle. Somit reicht es heute nicht mehr aus, nur die eigene Seite auf ein Keyword oder mehrere Keywords hin zu optimieren. Für ein gutes Ranking und eine hohe Sichtbarkeit in den SERPs von Google und Co sind viele weitere SEO Faktoren entscheidend. Hierzu zählen primär die Quantität und Qualität der eingehenden Links auf eigene Website. Während Links früher beim SEO vor allem durch Linktausch, Linkkauf oder die Linkmiete erzielt wurden, geht Google gegen diese SEO Schritte immer mehr vor. Daher sind beim erfolgreichen SEO vor allem natürlich aufgebaute Links wichtig – oder welche, die natürlich wirken. Aber auch viele weitere Faktoren wie Social Media Einfluss und Bekanntheit und vieles mehr sind bei der modernen Suchmaschinenoptimierung bzw. Google Optimierung wichtig, sodass ein nur eine ganzheitliche SEO zum Erfolg führen kann.

SEO Agenturen helfen

SEO ist heute ein sehr komplexes Thema, dass viel Knowhow und Erfahrung, aber auch Zeit erfordert. Diese Kompetenz ist nicht in jedem Unternehmen vorhanden bzw. kann nicht von jedem Unternehmen geboten werden. Hier kommen SEO Agenturen ins Spiel, z.B. wir von Toolmasster.ch. Eine SEO Agentur kennt sich bestmöglich mit der Materie SEO aus, da sie sich den ganzen Tag mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung und speziell der Google Optimierung beschäftigt.

Haben Sie keine SEO Kompetenz in Ihrem Unternehmen, ist es zu empfehlen, das SEO bzw. die Suchmaschinenoptimierung auszulagern und in die kompetenten Hände einer SEO Agentur zu legen. Denn nur erfahrene SEO Profis können die bestmöglichen SEO Ergebnisse für die Rankings einer Webseite bei Google und Co herausholen.