Blog

Ein Blog in seiner klassischen Form ist eine Art öffentliches Tagebuch oder ein Sammlung von Texten und Beiträgen in chronologischer Reihenfolge. Das Wort stammt vom Begriff Weblog ab, was eigentlich die korrekte Bezeichnung für einen Blog ist. Weblog ist eine Mischung aus den Begriffen „World Wide Web“ und „Log“ (für Logbuch).
Dabei gibt es verschiedene Formen von Blogs. Persönliche Blogs sind meist eine Art Tagebuch mit kurzen und chronologisch sortierten Einträgen über das und aus dem Leben des Bloggers, also dem Betreiber eines Blogs. In diesem Fall sind Blogs oft sehr persönlich verfasst und unterliegen meist nicht denselben journalistischen Ansprüchen wie eine Tageszeitung oder ein Magazin.
Neben persönlichen Blogs spielen diese aber auch in immer mehr Bereichen eine Rolle. So nutzen Unternehmen zum Beispiel Blogs, um Neuigkeiten über das eigene Unternehmen zu verkünden und zu verbreiten. Auch Themenblogs sind sehr beliebt, die sich einem bestimmten Thema widmen (z.B. Internet, Smartphones, Kochen uvm.). In diesem Fall drehen sich alle Beiträge eines Blogs um dieses Thema, bestehen oft aus Newsartikeln und Testberichten, was nicht mehr der ganz klassischen Bedeutung eines Blogs entspricht.
Zudem gibt es verschiedene Sonderformen des Bloggen, zum Beispiel das „Microblogging“ wie auf der Social Media Plattform Twitter. Hier bestehen die Texteinträge (bei Twitter Tweets genannt) aus nur 140 Zeichen. Oft werden Social Media Plattformen und Netzwerke aber auch dafür genutzt, die Follower und Fans eines Blogs über neue Inhalte und Beiträge zu informieren.

Kennzeichen von Blogs

Blogs weisen dabei eine typische Struktur auf, die sie meist bereits auf den ersten Blick als Blog erkennbar machen. Bereits auf der Startseite werden normalerweise die letzten Einträge und Texte eines Blogs chronologisch sortiert dargestellt. Meist setzten Blogs fertige Software und Skripte ein. Am weitesten ist hier WordPress verbreitet, was quasi der Standard für Blogs im World Wide Web ist. Auch wenn WordPress eigentlich ursprünglich eine klassische Software für Blogs war, wurde sie in den vergangenen Jahren auch immer mehr zum Content Management System (kurz CMS), kann also mit etwas Umbauarbeiten auch als Infrastruktur für klassische Websites verwendet werden.
Eine Person, die einen Blog betreibt, wird Blogger bezeichnet und ist hauptsächlich mit dem Schreiben der Posts, die als Artikel in der Regel den Hauptbestandteil eines Blogs ausmachen, beschäftigt. Die sogenannten Threads und Kategorien fassen alle Posts auf einem Blog zu verschiedenen Themenbereichen zusammenfassen, sodass diese dem Leser hintereinander angezeigt werden. Ein typisches Merkmal von Blogs sind zudem eine Kommentar- und Trackback-Funktion. Über diese kann eine Interaktion mit anderen Blogs und Nutzern erfolgen, was typisch für das Web 2.0 ist. Zudem verfügen sie meist auch über sogenannte Blogrolls, die eine Linksammlung zu anderen Webblogs darstellen und Blogs untereinander verbindet und verknüpft.